centrobill/fainmount

Dragboro

New member
Eigentlich nein, bestelle entweder über PayPal, auf Rechnung oder über meine Prepaid Kreditkarte, es ist also sehr verwunderlich dass jemand meine Kontonummer hat... Die Bank meinte es könnte auch ein zahlen Dreher sein da ich auf keiner meiner Emails irgend eine nachricht habe. Das Geld ist auf alle fälle zurückgebucht
 

Niclas

Active member
Die sind in der Beweispflicht und das wird ihnen wohl sehr schwer fallen.
Um die Forderung durchzusetzen müßten sie mindestens einen gerichtlichen Mahnbescheid beantragen.
dem durch ein simples Kreuz widersprochen werden kann.
Danach müßten sie bei Gericht Klage einreichen.
Gerichte scheuen diese "Läden" aber wie der Teufel das Weihwasser.

PS: Die Gerichtsgebühr für einen Mahnbescheid beträgt mindestens 32,00€,
die der Laden erst mal bezahlen müßte und nur bei einem gewonnenen Prozess zurück bekäme:
Da die das auch wissen, werden die sich hüten außer Mahndrohmüll etwas zu unternehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dragboro

New member
So kleiner Nachtrag,

heute kam ein schreiben des Inkassounternehmens Fairmount wo ich dann endlich mal gesehen habe wofür diese Zahlung sein sollte allerdings habe ich auf dieser gesagten Seite ein einmaliges Jahresabo abgeschlossen das nicht wiederkehrend ist, zudem ist der Betrag der abgebucht worden ist weder der Monatsbeitrag noch der Jahres noch der Halbjahres...

Natürlich haben sie auch noch 100% Inkassogebühren draufgeschlagen womit ich jetzt angeblich 179,44 zahlen soll... werde mich zur Sicherheit an einen Rechtsanwalt wenden da das Inkassobüro gleich mal mit Schufa Eintrag droht...
 

Dragboro

New member
So kleiner Nachtrag,

heute kam ein schreiben des Inkassounternehmens Fairmount wo ich dann endlich mal gesehen habe wofür diese Zahlung sein sollte allerdings habe ich auf dieser gesagten Seite ein einmaliges Jahresabo abgeschlossen das nicht wiederkehrend ist, zudem ist der Betrag der abgebucht worden ist weder der Monatsbeitrag noch der Jahres noch der Halbjahres...

Natürlich haben sie auch noch 100% Inkassogebühren draufgeschlagen womit ich jetzt angeblich 179,44 zahlen soll... werde mich zur Sicherheit an einen Rechtsanwalt wenden da das Inkassobüro gleich mal mit Schufa Eintrag droht...
 

Hajott

New member
Wenn du eine Rechtschutzversicherung hast, ist das Grundlegend eine gute Idee. Ich hätte, wenn es nötig geworden wäre, den darauf spezialisierten Anwalt weiter vorne genommen. Aber jeder andere, der sich ebenfalls mit Vertrags- und Internetrecht auskennt, wird dir sicher weiterhelfen können. Lass´ dich nur nicht entmutigen - Klappern gehört zum Handwerk solcher Zwielichten Vereine.
 

Trila

New member
Hi,

Auch Frauen fallen auf so einen sch*** rein.

Ich hab hier alles gelesen. Nur noch eine Frage. Reicht es dan peer Mail und Kontaktformular zu kündigen? Oder muss ich ein einschreiben hin schicken?
Ansonsten eben aussitzen.

LG
 
Oben