Urlaubszeit gleich Abzock- und Betrugszeit

schnippewippe

New member
verbraucherzentrale zum Streik der Piloten

Streik der Piloten
Der Streik der Pilotenvereinigung Cockpit führt deutschlandweit zu zahlreichen Flugausfällen. Wir informieren über die Rechte der Kunden.
Ansprüche gegen die Fluggesellschaft

Wird wegen der Arbeitsniederlegung der Flug gestrichen, muss die Airline nach der EU-Verordnung für Fluggastrechte den Gast per Ersatzflug zum Ziel befördern. Das heißt, der Kunde kann einen Ersatzflug zum nächstmöglichen oder ihm passenden Zeitpunkt verlangen. Alternativ kann er bei Annullierung des Fluges vom Luftbeförderungsvertrag zurücktreten und sich den Flugpreis erstatten lassen...................................
 

schnippewippe

New member
Timesharing-Angebote: Abzocke statt Traumurlaub

Timesharing-Angebote: Abzocke statt Traumurlaub

Der Wunsch nach einer eigenen Immobilie steht auf der Prioritätenliste vieler Sparer ganz oben. Deshalb sind betrügerische Vermittler mit dem Versprechen besonders erfolgreich, bei der Verwirklichung dieses Wunsches zu helfen.

Im Zusammenhang mit "Timesharing-Angeboten" treten in beliebten Urlaubsgebieten immer wieder skrupellose Betrüger auf, die die Urlaubsstimmung von Feriengästen gezielt ausnutzen und versuchen, aus der Unwissenheit ihrer Opfer Kapital zu schlagen. Bei Timesharing-Modellen wird das Recht erworben, eine Ferienimmobilie über eine festgelegte Laufzeit für eine bestimmte Dauer im Jahr zu nutzen.

Als Anleger schließen sie mit einem Timesharing-Anbieter einen Vertrag ab und kaufen damit Ferienwohnrechte ("Teilzeitwohnrechte") an einer bestimmten Ferienanlage. Zusätzlich zum Kaufpreis fallen noch jährliche Gebühren für z.B. die Müllabfuhr oder Instandhaltung an. Dabei variiert je nach Vertrag die Laufzeit der Teilzeitwohnrechte zwischen 10 und 50 Jahren. Einige Anbieter vertreiben auch Teilzeitwohnrechte ohne jede zeitliche Begrenzung...................................weiter im link
 

schnippewippe

New member
Betrug mit eingezogener Scheckkarte 1036 Euro weg

Betrug mit eingezogener Scheckkarte

Ein Schwaben aus dem Dillinger Kreis ärgert sich in Istanbul: 1036 Euro weg


Eine 45-Jährige aus dem Landkreis Dillingen wollte am 26. April in Istanbul Geld an einem Geldautomaten abheben. Nachdem dies nicht klappte, wollte sie den Vorgang abbrechen. Dabei wurde ihre Scheckkarte aber eingezogen. Noch in derselben Nacht wurden dann laut Polizeibericht mit der Karte von einem unbekannten Täter Abhebungen von 1036 Euro vorgenommen. (wz)
 

Rainer36

New member
Was die rechtlichen Ansprüche betrifft, sind viele Passagiere unaufgeklärt. Ist die Fluggesellschaft qualitäts – und serviceorientiert, informieren proaktiv freundliche Flugbegleiter oder Flughafenangestellte die Betroffenen. Bei Billigfliegern passiert aber leider allzu oft genau das Gegenteil. Statt persönlicher Betreuung wird man auf automatische Anzeigetafeln verwiesen und an Stelle von Kulanz kommt es manchmal sogar zu gezielter Irreführung und Verwehrung von Entschädigungsansprüchen.
Wer sich in Sachen Fluggastrechte gut auskennt, ist deshalb klar im Vorteil. Wenn es hektisch wird, hilft es den Betroffenen im Fall einer Verspätung einen kühlen Kopf zu bewahren, und gezielt die richtigen Schritte einzuleiten. In so einem Fall kann man eine sehr gute Unterstützung von den Leuten bei https://myflyright.com/de/ finden.
 

Cesarj

New member
Ich war zwar noch nie da, habe aber bisher eigentlich nur Gutes über Thailand-Urlaube meiner Bekannten und Freunde gehört.

Gängige Maschen: Wie Touristen-Abzocke in Thailand funktioniert | Reise- Frankfurter Rundschau

Scheint jedoch auch anders zu gehen ...
Guter Bericht, nur eben gutglaeubig oder leichtglaeubig sind da sehr viele. Bei ca 3/4 geht davon aus das der Touri auf die Billigmasche reinfaellt. Ist der Tourigeiz denn schon so ausgebreitet?

Und wo ist der gesunde Menschenverstand geblieben? Kann man sich an seinen 10 Fingern ausrechnen das die vermeitlichen Edelsteine nicht billig an Touris gehen sondern eher teuer auf dem Weltmarkt verkauft werden. Wenn man nicht mit den Fingern rechnen kann nun die Loesung ist der Prozentrechner besser als die 10 Fingerrechnung ist er allemale, den Gesunden Menschenverstand dagegen kann so ein Rechner auch nicht ersetzen.

Besuchern der Rotlichtviertel wird etwa der „Gratis-Besuch einer Ping-Pong-Show“ angepriesen.
Züge schon voll (Augen auf im Zugverkehr?)

Dort folgt Abzocke Nummer zwei, das „Edelstein-Schnäppchen“,
gefolgt von Gratisbesuche im Rochlichtviertel hahahah
Einfach einmal in den Zug schauen und schon sieht man wie voll er ist.

Etwas Eigenverantwortung sollte man schon verlangen koennen.
 

Jotta

New member
Ja, natürlich muss man gerade in der Urlaubszeit immer besonders aufpassen, weil da immer mehr Menschen versuchen Profit aus den Urlaubern und Touristen zu schlagen.

Dabei fängt es aber schon an, dass man sich einen zuverlässigen Reiseanbieter wie hier sucht.

Habe da auch schon mal schlechte Erfahrungen gemacht und seither prüfe ich das immer ganz genau.
 

Kenerko

New member
Hallo alle zusammen,

ich möchte da was auch noch sagen und möchte sagen, dass ich letztens auch eine ähnliche Erfahrung gemacht habe.

Letztens wurde mein Flug verspätet und besser gesagt hatte ich eine Condor Flugverspätung und online habe ich nach Hilfe gesucht, bis ich bei der Agentur Aviclaim die richtige Lösung fand. Dort haben sie auch einen kostenlosen Flugchecker, wo man herausfinden kann, ob die Möglichkeit für eine Entscgädigung besteht. Falls doch haben sie auch gute Anwälte, die dabei hilfreich sein können, um eine Entschädigung zu beantragen.

Hoffe, dass ich dir eine gute Hilfe dabei war und viel Glück dabei.

LG
 

Werbehasser

New member
https://www.beck.de/rsw/upload/palandt/01_fluggastrechtevo_2008.pdf
Art.7 Ausgleichsanspruch.
(1)1Wird auf diesen Artikel Bezug genommen, so erhalten die Fluggäste Ausgleichszahlungen in folgender Höhe: a) 250 EUR bei allen Flügen über eine Entfernung von 1 500 km oder weniger

b) 400 EUR bei allen innergemeinschaftlichen Flügen über eine Entfernung von mehr als 1 500 km und bei allen anderen Flügen über eine Entfernung zwischen 1 500 km und 3 500 km

c) 600 EUR bei allen nicht unter Buchstabe a) oder b) fallenden Flügen.
Condor gehört zu den Fluggesellschaften, die die gesetzlich verankerten Entschädigungen erst mit vorgehaltener Pistole rausrücken
https://www.justiz.nrw.de/nrwe/lgs/duesseldorf/ag_duesseldorf/j2019/27_C_257_18_Urteil_20190523.html
 

Kenerko

New member
Da kann ich euch schon zustimmen und ich möchte auch was dazu sagen, also ich würde nicht abgezockt, sondern mein Flug annulliert und daher suchte ich online nach Lösungen, um eine Entschädigung zu bekommen.

Also online habe ich mich schlaugemacht und habe bei Aviclaim die richtige Lösung gefunden. Dort habe ich einen kostenlosen Flugchecker gefunden, wo ich herausgefunden habe, dass ich über sie eine Entschädigung bekommen kann. Das Beste finde ich, dass man dort nicht nur eine Entschädigung bei Annullierung bekommen kann, sondern auch bei Überbuchung, Verspätung und mehr.

LG
 
Oben